Damit‘s nach dir klingt

Wir wollen dir ein sicheres Surferlebnis bieten, das genau zu deinen Interessen passt. Dafür nutzt Teufel auf diesen Webseiten Cookies und andere Tracking-Technologien – auch von Dritten.

Mit Cookies verarbeiten wir und andere Marketingpartner Daten von dir und lernen, was dir gefällt - durch dein Verhalten auf unserer Website und Informationen von deinem Endgerät. Du hast es in der Hand: Klickst du auf „Auswahl übernehmen“ bestätigst du unsere Grundeinstellung, bei der wir nur erforderliche Cookies aktivieren. Damit erhältst du zwar Empfehlungen, diese werden jedoch zufällig ausgewählt. Personalisierte Werbung und Inhalte, die wirklich relevant für dich sind, erhältst du mit „Alles akzeptieren“. Hier willigst du in die Verwendung aller Cookies ein und stimmst der Weitergabe und der Verarbeitung deiner Daten in den USA zu. Für eine individuelle Auswahl kannst du jede Kategorie auch einzeln aktivieren bzw. deaktivieren und mit „Auswahl übernehmen“ bestätigen.
Alle Einwilligungen kannst du unter „Daten-Einstellungen“ jederzeit anpassen und widerrufen. Schau dir für weitere Informationen auch unsere Datenschutzerklärung und das Impressum an.

  • Erforderlich Immer aktiv

DJ Equipment

Skip to content
Open the menu header.mobile_menu_trigger.close
Startseite

Deine Musik für alle

DJ-Equipment

Teufel und Pioneer DJ passen zusammen wie der 4-to-the-floor-Beat zur elektronischen Tanzmusik. Mit hochwertigem DJ-Equipment von Pioneer DJ, den pegelfesten Speakern von Teufel steht der mitreißenden House- und Haus-Party nichts mehr im Wege. Für Freund:innen und die, die es werden wollen. Kombiniere die Komponenten miteinander, alles ist aufeinander abgestimmt. Zum sofort Loslegen – deine Musik für alle.

Product listing filter

Filter Zurücksetzen

4 Ergebnisse

Alle DJ Equipment Produkte: 4 Ergebnisse
Schließen

Dein erstes Beatmachting

Wenn du ganz neu im DJ-Business bist, steigst du am besten mit dem DDJ-400 2-Kanal-DJ-Controller ein. Verbunden mit einem Notebook erstellst du deine ersten Mixes und feuerst Effekte ab. Über eine ULTIMA 40 AKTIV beschallst du sogar größere Wohnzimmer mehr als souverän.

Die Crowd wächst

Steigt dein Anspruch und möchtest du später auch in größeren Clubs auftreten, passt das portable XDJ-RR All-in-one-DJ-System perfekt zu dir. Erstelle deine eigenen Mixes, füge live Effekte hinzu, passe den Klang an und mische Mikrofonansagen bei.

Von Profis, für Profis

Möchtest du von Anfang an keine Kompromisse eingehen, kombinierst du zwei XDJ-700 Player mit dem DJ-250 MK2 Mixer. Angeschlossen an zwei ROCKSTER oder zwei POWER HIFI beschallst du auch größere Flächen mit ultrapräzisem, druckvollem Sound.

Passende Produkte

DJ-Equipment für Einsteiger: So gelingt der erste Mix auf der Home-Party

Dank Musikstreaming-Diensten kannst du heutzutage spielend leicht eigene Playlists nach Belieben zusammenstellen und mit deinen Freunden und der ganzen Welt teilen. Wenn du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, kannst du dich als DJ versuchen und deine eigenen Mixe erstellen, egal ob für Hip-Hop oder Elektro. Und das gelingt dank modernem DJ-Zubehör wie DJ-Mixer, DJ-Controller, DJ-CD-Player auch ohne Plattenspieler und Plattensammlung und analoges Mischpult.

Was braucht man, um zu Hause einen DJ-Mix zu zaubern?

Nach ein paar Suchanfragen im Internet wird schnell klar, dass es nicht den einen Ansatz gibt. Manche schwören auf die Kombination Laptop, DJ-Controller und DJ-Software, andere wiederum empfehlen dir, erstmal nur letztere zu nutzen. Welcher Tipp nicht zu unterschätzen ist, aber oft nicht berücksichtigt wird: Erstmal mit nicht zu vielen Technik-Spielereien starten und sich stundenlang in der Recherche zum besten DJ-Mixer, DJ-Controller oder DJ-Kopfhörer zu verlieren.

Für Einsteiger empfiehlt sich folgendes DJ-Equipment:

  • Notebook oder Tablet (selbst Smartphones eignen sich zu Beginn)
  • Kopfhörer (am besten ohrenumschließend und mit guter Außenschalldämpfung)
  • Lautsprecher-System (am besten mit Bluetooth, Eingang für Mikrofon, Eingang für Zuspieler (auch analog) USB)
  • DJ-Software oder kompaktes Mischpult mit Crossfader

Welche DJ-Software?

DJ-Apps wie Serato, TRAKTOR oder VirtualDJ sind für viele die Big Player. Das Beste für Anfänger und Einsteiger ist: Nahezu jeder Entwickler bietet eine kostenlose (wenn auch abgespeckte) Demoversion an. Der Funktionsumfang ist ähnlich dem von analogen Geräte wie 2-Kanal-Mixer, nur eben als Digital Mixer.

Welcher DJ-Controller ist empfehlenswert?

Empfehlenswert sind DJ-Controller, zum Beispiel mit 1 bis 2 „Decks“ und integriertem DJ-Mischpult. In der DJ-Szene wird Pioneer für hochwertige Controller und DJ-Mixer geschätzt.

Was macht ein Mischpult?

Ein Mischpult – auch als Ton-Mischpult, Tonpult, Mischer, Mixer oder Konsole bezeichnet – dient dazu, Tonsignale von verschiedenen Quellen (z. B. Mikrofone, Abspielgeräte oder DJ-CD-Player) zusammenzufügen. Für Stereo-Mixe werden zum Beispiel alle am Mischpult anliegenden Signale auf die Stereo-Kanäle „Links“ und „Rechts“ (also 2 Kanal) zusammengeführt.

Audio-Mischpulte gibt es in den Ausführungen Analog Mixer, Digital Mixer und Power Mixer.

Wie mixe ich die Musik bei der Home-Party?

Fragt man Profi-DJs nach den Grundlagen, um ein guter DJ zu werden, fällt die Antwort in der Regel einhellig aus: Technik wie eine PA-Anlage ist wichtig, aber nicht alles. Vor allem zählen Leidenschaft und Musik-Knowhow. Als Übung könntest du beispielsweise deine Lieblingssongs analysieren. In welche Genres lassen sie sich einteilen, etwa HipHop oder Techno? Wann setzen Hook, Refrain und Instrumental ein und an welcher Stelle könnte man diese zu einem stimmigen Mix formen? Kurzum: Du solltest deine Songs gut kennen, damit du deine Botschaft transportieren kannst und Stimmung bei den Zuhörern aufkommt.

Auch wenn du bisher keine Erfahrung im DJing beziehungsweise Musik mixen hast, kannst du mit ein paar Tricks und dem passenden Equipment coole Beats kreieren und so Stimmung bei deinen Gästen aufkommen lassen. Dafür bieten sich zum Beispiel DJ-Apps an, mit deren Hilfe du praktischerweise direkt am Smartphone oder Tablet Tracks miteinander mixt und fließende Übergänge sowie eigene Sounds erschaffst.

Wo findet man DJ-Sets für die nächste Home-Party?

Es gibt viele Websites und Apps, wo du Songs kaufen oder streamen kannst. Im ersten Schritt durchforstest du erstmal die kostenlosen Musikstreaming-Dienste, schließlich warten hier Millionen von verfügbaren Titeln auf dich. Was auch sehr hilfreich ist: In-App Features wie „RADAR“ und „Neuerscheinungen“ (beide Spotify) oder „My Mix“ (TIDAL) helfen dir dabei, neue Releases für dein erstes Set zu finden.

Dreh den Regler hoch: Auf die passende Technik kommt es an!

Für dein erstes DJ-Set auf der Home-Party braucht es nicht zwingend eine High-End-Anlage. Für Einsteiger lohnt sich stattdessen ein Blick auf vollaktive, modulare Lautsprecher-Systeme wie unser POWER HIFI oder unsere ROCKSTER Serie. Die robusten Bluetooth-Speaker spielen mit bis zu 121 dB und besitzen ein integriertes DJ-Mischpult mit Klangregler. Die Tragegriffe und mitgelieferten Rollen (nur bei ROCKSTER) sorgen für die nötige Mobilität.

Teufel & Pioneer

Eine hohe Qualität ist uns wichtig, deswegen empfiehlt Teufel ausgewählte Partner wie Pioneer DJ, für ein technisch exzellentes Zusammenspiel aller Komponenten.

  • Mit dem XDJ-700 Digital-Player von Pioneer spielst du deine Tracks perfekt synchronisiert ab und begeisterst dein Publikum mit zahlreichen Performance-Features.
  • Mit dem 2-Kanal-DJ-Controller DDJ-400 DJ-Controller von Pioneer ist es extrem einfach deine Mixe abzufeuern und die Stimmung amtlich aufzuheizen
  • Das portable Pionieer XDJ-RR All-in-one-DJ-System macht dich zum seriösen Musiklieferanten mit hohen Ansprüchen.
  • Mit dem Pioneer DJ-Mixer DJM-250MK2 kannst du intuitiv mixen sowie scratchen und dabei höchste Klangqualität genießen.

Fazit: Was Einsteiger beim DJ-Equipment beachten sollten

Ein DJ-Equipment für Anfänger und Einsteiger besteht aus Notebook, (kostenloser) DJ-Software, Kopfhörer und einem Lautsprecher-System. Wer kein Notebook zur Verfügung hat, kann mit DJ-Apps über Smartphone und Tablet virtuell auflegen. DJ-Software und echte Turntables können zu Beginn überfordernd wirken, daher geduldig üben und sich schrittweise verbessern. Wenn du Songs gekauft hast oder über einen lizenzierten Anbieter streamst, bist du für private Gigs rechtlich abgesichert.

Verwandte Themen in unserem Blog:

Back to top